Hebammen Ausbildungplatz 2009

Ausbildungsberuf Hebamme: Die Bewerbung für einen Hebammen Ausbildungsplatz 2009 hat begonnen!

Gibt es eigentlich auch „männliche Hebammen“? „Natürlich“, sagt Timo Dänzer, Ausbildungsberater für angehende Hebammen und Interessierte, „die heißen dann Geburtspfleger! Leider interessieren sich immer noch hauptsächlich junge Frauen für diesen Beruf - und das nicht zu knapp.“ Wer sich für einen Ausbildungsplatz zur Hebamme 2009 an den knapp 60 Hebammenschulen in ganz Deutschland interessiert, muss sich jetzt bewerben!

Da es weitaus mehr Bewerber als freie Hebammen Ausbildungsplätze gibt, sollten sich die Bewerber an mehrere Hebammenschulen gleichzeitig wenden, erklärt Timo Dänzer. „Erst kürzlich war eine junge Frau bei mir in der Beratung, die es insgesamt an sechs Hebammenschulen probiert hat und letztendlich an der Hebammenschule Berlin angenommen wurde. Man darf sich also keinesfalls von der ersten Absage entmutigen lassen, das gehört dazu!“

Wer mit dem Gedanken spielt, Hebamme oder Geburtspfleger zu werden, sollte sich vorher eingehend über diesen Beruf und die Hebammenausbildung informieren. „Man muss sich gut überlegen, ob die Ausbildung zur Hebamme wirklich das ist, was man machen möchte“, betont Timo Dänzer. Als Grundvoraussetzung sollte jeder Bewerber gute physische und psychische Eignung mitbringen: „Man sollte sich einmal vorstellen, was da im Kreißsaal passiert, da muss man starke Nerven haben und körperlich fit sein!  Ein Praktikum bei einer Hebamme oder  in einer Geburtsklinik ist in jedem Fall von Vorteil – auch für die Bewerbung.“

Der erste Eindruck zählt: „Um unter den vielen Bewerbern eine echte Chance zu haben, muss die Bewerbung einfach sitzen“, so Timo Dänzer. Auf unserem Portal zur Hebammenausbildung haben wir für Euch ein paar wichtige Punkte aufgelistet, die ihr bei der Bewerbung unbedingt beachten solltet: Neben optisch ansprechenden Bewerbungsunterlagen, solltet ihr deutlich formulieren, warum gerade ihr für diesen Beruf wie geschaffen seid und was Euch daran fasziniert.

Wenn ihr dann zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen werdet, müsst ihr Euch noch einmal gut vorbereiten: „Ein gepflegtes und selbstsicheres Auftreten ist im Bewerbungsgespräch das A & O“, erklärt Timo Dänzer. Auch dazu haben wir Euch ein paar nützliche Tipps auf unserem Portal zur Hebammenausbildung aufgeführt.

Ihr habt einen Ausbildungsplatz zur Hebamme 2009 bekommen? Herzlichen Glückwunsch! Möglicherweise müsst ihr Euch am Ausbildungsort eine neue Bleibe suchen. Viele Hebammenschulen bieten ihren Auszubildenden auch Wohnheimplätze an. Timo Dänzer: „Ein Wohnheimplatz hat auch den Vorteil, dass ihr leicht mit anderen Auszubildenden in Kontakt kommt und Euch gegenseitig unterstützen könnt.“

Wir wünschen allen Bewerbern viel Glück bei der Suche zum Ausbildungsplatz zur Hebamme oder Geburtshelfer 2009 und halten Euch weiterhin über alle Aspekte der Hebammen-Ausbildung auf dem Laufenden!